среда, 6 мая 2009 г.

Arbeitsbesuch von dem Herrn Thronfolger

Seine KAISERLICHE Hoheit Herr Thronfolger und der Großfürst GEORGIJ MICHAJLOVITSCH traf in Rußland zu einem Arbeitsbesuch ein.
Im Rahmen der dreitägigen Visite besuchte Seine KAISERLICHE Hoheit Moskau und Norilsk.
Unter anderem, bei Seinem Aufenthalt in Norilsk stieg Herr Thronfolger in die Grube hinunter, wo man Erz gewinnt, woraus dann Nickel ausgeschmolzen wird.
Mit diesem Besuch beabsichtigte Herr Thronfolger die Beurteilung der russischen Nickelexportaussichten auf Zutritt zum Warenmarkt der Europäischen Union.
Am letzten Tag Seines Besuchs traf sich Herr Thronfolger mit Pavel Eduard Kulikovskij - dem ältesten Deszendenten der Großfürstin Olga Aleksandrovna, der jüngeren Schwester von dem Kaiser Nikolaj dem Zweiten.
Nachher redete der Großfürst GEORGIJ MICHAJLOVITSCH mit dem Vorsteher der Ideologieabteilung beim Büro des Leiters vom Russischen Reichsbund-Orden und dem Verwaltungsleiter der Bewegung “Za Veru I Otetschestvo” (“Für den Glauben und das Vaterland”) A.A.Ljubitsch.
A.A.Ljubitsch berichtete dem Herrn Thronfolger über die von dem Russischen Reichsbund-Orden und der Bewegung im Auftrag von Seiner Erlauchten Mutter der Herrscherin Großfürstin Marija Vladimirovna durchführende Arbeit, die auf die Informierung der Bevölkerung Rußlands über die Aktivitäten des Russischen KAISERHAUSES orientiert ist.
Mit der obenerwähnten Berichterstattung war Herr Großfürst Georgij Michajlovitsch zufrieden and wünschte dem Russischen Reichsbund-Orden und der Bewegung erfolgreiche Fortsetzung der Arbeit.
Am Sonntag abend flog Herr Thronfolger nach Madrid zum Treffen mit Seiner Erlauchten Mutter dem Oberhaupt des Russischen KAISERHAUSES der Herrscherin Großfürstin Marija Vladimirovna.
Die Information über den Arbeitsbesuch des Großfürsten Georgij Michajlovitsch wird nächstens im Detail auf der Internet-Seite ‘Legitimist’ www.legitimist.net veröffentlicht werden. Verfolgen Sie bitte Aktualisierungen der Seite.

Das Büro des Leiters vom Russischen Reichsbund-Orden

Комментариев нет: