пятница, 13 августа 2010 г.

Ein neues Museum mit der legitimistischen Ausstellung ist geöffnet

In Bezirkszentrum Podolsk, in Moskauer Region, wurden das Museum von Anti-Bolschewismus Wiederstand und das Denkmal dem ersten „Dobrowolets“ (der originale Name der Soldaten in weißen Armeen in dem Russischen Bürgerkrieg 1917-1922) geöffnet.
Die Öffnung des Museums und des Denkmals wurden aufgrund der Spende des russischen Geschäftsmann Wladimir Melikhow möglich. Bei der Eröffnungszeremonie wird das öffentliche Gebet von dem Bischof von Genf und Westeuropa Michail, der speziell Podolsk besuchte, gedient. Auch der Stellv. Vorsitzender des Föderationrates (das Oberhaus des russischen Parlaments) Herr Alexander Torschin und die Vertreter der russischen monarchistischen Organisationen beteiligten.
Die Ausstellung enthaltet die legitimistischen Ausgaben der Jahren 1930 – 1980 von dem Russischen Reichsbund-Orden.