воскресенье, 8 августа 2010 г.

Tätigkeit der Monarchisten in Russland. Juni – Juli 2010

Juni und Juli 2010 waren in der russischen monarchistischen Bewegung ereignisvoll.
Am 2. und 3. Juli wurde in Peter und Pauls Kathedrale in Sankt-Petersburg die Große Fürstin Leonida Georgiewna begraben. Sie war die Auguste Mutter des Haupts von dem Russischen Kaiserlichen Haus Großer Fürstin Maria Wladimirowna. Die Große Fürstin Maria Wladimirowna und Ihr Sohn und Stammhalter Großer Fürst Georgiy Michaylowitsch nahmen an der Beerdigung teil. Die Begräbnisdienst war von den Priester der Sankt-Petersburg Eparchie, von dem Metropolit von Sankt-Petersburg und Ladoga Wladimir leitend. Sein Beileid ausdrückten der Patriarch von Moskau und der ganze Russland Kirill, der König von Spanien Juan Carlos I, der König von Schweden Carl Gustav XVI, die Königin von den Niederlande Beatrix, der König von Belgien Albert II usw.
Alle bedeutendsten russischen Fernsehkanälen machten viele Reportage über der Dienst während dieser Tage. Sie war eine der wichtigsten Nachrichten. Fernsehkanal Russia Today nahm ein Interview mit dem Haupt von dem Russischen Reichsbund-Orden Herrn Georgiy Feodoroff. Herr Feodoroff erklärte sein Verhalten zu der Zukunft des Russischen Kaiserlichen Haus und die Möglichkeit Monarchie in Russland wiederherzustellen.
Die Monarchisten des ganzen ehemaligen Russischen Reich und im Ausland hielten die Trauerdienste zum Andenken der Großen Fürstin Leonida weihende. Die Dienste waren in Moskau, Kiev, Minsk, New York (USA), San Francisco (USA), London (UK) usw. gehalten.
Nach der Beerdigung Ihrer Augusten Mutter hielt am 4. Juni die Große Fürstin Maria Wladimirowna zusammen mit Ihrem Stammhalter Großen Fürst Georgiy Mikhaylowitsch ein offiziellen Treffen mit dem Gouverneur von Sankt-Petersburg Frau Walentina Matwienko.
Die offizielle Trauerempfang der toten Großen Fürstin Leonida weihende war am 9. Juni in Madrid (Spanien) von den Töchter der Große Fürstin gehalten: von der Große Fürstin Maria Wladimirowna und der Prinzessin Helen von Dvina (die Tocher der Großen Fürstin von der ersten Ehe).
Die Tod der Großen Fürstin Leonida Georgiewna veränderte die Pläne der russischen Monarchisten für ihrer Tätigkeit am Ende Mai und Juni 2010, aber die Tätigkeit wird vorgesetzt.
Am 22 Juni beteiligte die Große Fürstin Maria Wladimirowna in Madrid (Spanien) die Fürsorge von dem Fund eine neue Kirche dem Geburt von Christ zu Ehren in Madrid zu bauen.
In Belgorod wurde das Wettkampf in Paintball das Haupt des Russischen Kaiserlichen Haus die Große Fürstin Maria Wladimirowna zu Ehren mit der Beteiligung der lokalen Abteilung des Russischen Reichsbund-Ordens organisiert. Die Mannschaften aus Russland, der Ukraine, Serbien, Argentinien, Venezuela, Ecuador und China nahmen teil.
Das neue politische Saison beginnt in Russland. In Dezember 2011 werden die allgemeinen Wahlen ins Parlament gehalten, und in März finden sich die Wahlen des Präsident gehalten. Darum beginnen die Monarchisten unsere Vorbereitung die Wahlen für monarchistische Propaganda zu benützen. Am 23. Juni entschied der Leiter des Russischen Reichsbund-Ordens die Tätigkeit der rechtsextremen Partei das Große Russland zu unterstützen damit sie für der Beteiligung der Wahlen zu registrieren. Die Leiter des Großen Russlands sind die berühmte russische Monarchisten und Nationalisten. Das Haupt der Partei Herr Andrei Savelev, ein Mitglied des RRb-O, nahm offiziell den Eid zu der Großen Fürstin Maria Wladimirowna in 2005, während seines Wesens als das Mitglied des Parlaments.
Am 8. Juli feierten die Russischen Monarchisten den Jahrestag der Sieg des russischen Heers über die Schwedischen Truppe in der Schlacht von Poltawa in 1709. Die Feierliche Prozession war von den Russischen Monarchisten in Poltawa (jetzt die Ukraine) organisiert und von dem Erzbischof von Poltawa und Mirgorod Philipp gesegnet.
17 Juli war der Tag des Gedächtnis von dem Zar Märtyrer Nikolas II und Seine Auguste Familie, die von den Kommunisten am 17. Juli 1918 getötet waren. In allen Kirchen des ehemaligen Russischen Reiches waren die Göttlichen Liturgien mit den Gebeten dem Sankt Zar Märtyrer gedient.
In Kostroma wurde am 16.-17. Juli die Konferenz „die Zar Tage“ mit der Beteiligung des Leiters der Kanzlei von dem Haupt des Russischen Kaiserlichen Haus Herrn Alexander Sakatow und den Vertreter der Russischen monarchistischen Organisationen gehalten.

2 комментария:

文王廷 комментирует...

每次心情跌到谷底,就對自己說:休息一下再重新開始吧............................................................

鄭雅雯 комментирует...

唯有用熱情、用智慧去觀察事物,這事物才會把他的秘密,洩漏給我們......................................................................